Mittwoch, 27. Januar 2010

Heute gibts Bilderklärung


Bei meinem allerersten Post möchte ich den Lesern gerne eins meiner Bilder aus den letzten Shooting näher bringen!

Zur linken sehen wir das fertige Endblid!

Das Lichtsetup zu dem Bild ist denkbar einfach gehalten!
Von vorne oben kam das sogenannte Butterfly-Licht! Erkennbar an dem Nasenschatten, der einen Schmetterling bildet! Dieser Schatten sollte ca. mittig zwischen Nase und Mund sein!
Hier kam es aus ca. 45° in etwa 1,5m Entfernung, direkt von vorn!
Von hinten kam ein weiterer Blitz zum Einsatz! Darauf war eine Softbox, welche aber leider nicht groß genug war um das Model gleichmäßig auszuleuchten!
Also musste improvisiert werden und das taten wir auch!
Wir stellten ganz einfach zwei große Abschatter gegeneinander auf ( weiße Seite innen )! Danach befestigten wir eine große Diffuserfolie dazwischen und stellten die Softbox genau hinter den Aufbau!
UND SIEHE DA....Wir hatten eine Riesensoftbox! Diese wurde auf recht geringer Leistung nur betrieben. Sinn und Zweck war ja nur ein gleichmäßig weißer Hintergrund!
Ach ja nicht zu vergessen. Es gab noch einen Reflektor (weiß) auf Hüfthöhe um die Schatten im Halsbereich aufzuhellen.

Zu den Kamera-Daten:
Ich wollte ein Bild mit vielen Details und hoher Schärfe, also war sofort klar,
das die Blende klein gestellt werden muss!
Zum Einsatz kam eine Canon 1Ds Digital!
Benutzt hab ich das Canon 50mm 1:1,4, welches meiner Meinung nach hervorragende Leistung hat!

Blende - 13
Belichtungszeit - 1/160sec
Iso - 100
Brennweite - 50mm

Zur Bildbearbeitung:
Soviel wurde hier garnicht gemacht!
Der erste Schritt war wie gewohnt die Raw-Konvertierung!
Dort geschieht bei mir seltenst viel, eher wenig, da das meist mehr ist!
Belichtung, Weißpunkt und Vorschärfen werden aber durchgeführt!
Zur Hautbearbeitung gibt es so nicht viel zu sagen! Vieles geschah mit Reperaturwerkzeugen, danach wurde die Haut abgepudert!
Mittels geringem Dodge & Burn wurde das Portrait wieder plastischer gestaltet!
Der Zeichenlook wurde über eine SW-Ebene erreicht und über Verlaufsmaske nach unten eingestellt! Die Aufhellung über eine Tonwertkorrektur!
Danach alles zusammengefasst und über Verlaufsmaske wurde dann ein Zeichenfilter, der Filtergalerie drüber gelegt! Nachschärfen und fertig...

Viele Grüße
Micha

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen